Gemünden

MP+Familiengericht in Gemünden soll Kindeswohlgefährdung prüfen

Mehrere Kritiker der Corona-Maßnahmen aus Main-Spessart beantragen gemeinsam ein Verfahren gegen Schulleitungen, Lehrer und Betreuer wegen des Zwangs der Maskenpflicht.
Rainer Mahler, Andrea Stumpf und Heike Huber bitten im Namen weiterer besorgter Angehöriger das Familiengericht um Unterstützung.
Foto: Rosemarie Knechtel | Rainer Mahler, Andrea Stumpf und Heike Huber bitten im Namen weiterer besorgter Angehöriger das Familiengericht um Unterstützung.

"Uns geht es um die Anregung eines Kinderschutzverfahrens", erklärt Rainer Mahler, "weil die Situation an den Schulen längst untragbar ist." Der Karlburger will mit anderen Betroffenen die nach seiner Ansicht bestehende, nachhaltige Gefährdung des körperlichen, seelischen und geistigen Wohls der Schulkinder von Sachverständigen prüfen und gegebenenfalls untersagen lassen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat