Karlstadt

MP+Glosse: Goldrausch in Main-Spessart

Unsere Investigativ-Recherche und der gesunde Menschenverstand enthüllen, warum Holz und Metallteile knapp werden und was das für den Landkreis bedeuten könnte.
Das Holz der Spessarteiche ist gefragt. Zurzeit mehr denn je.
Foto: Johannes Ungemach | Das Holz der Spessarteiche ist gefragt. Zurzeit mehr denn je.

Klondike – kennen Sie, oder? Dort fand Dagobert Duck der Erzählung nach seinen ersten Goldtaler. Und viele, viele Amerikaner wollten es ihm gleich tun und reisten deshalb um das Jahr 1900 im Goldrausch an den Fluss im Yukon-Gebiet an der Grenze zwischen Alaska und Kanada. Seitdem wurden dort insgesamt 570 Tonnen Gold gefunden.Und nun wird sich das hier in Main-Spessart wiederholen. Einen anderen Schluss jedenfalls lässt die Berichterstattung unseres Qualitätsmediums nicht zu. "Dachlatten sind das neue Gold", erklärte ein Experte nämlich unserer Mitarbeiterin.

Weiterlesen mit MP+