Karlstadt

Karlstadt: Kann Greifvogelattrappe Nilgänse vertreiben?

Anwohner Peter Wenger: "Die entwickeln eine sagenhafte Lautstärke." Er versucht sie zu vergrämen. An anderen Stellen in Karlstadt sind Tauben eine Plage.
Zur Vergrämung der Nilgänse auf den Dächern um die Karlstadter Maingasse hat Peter Wenger eine Greifvogelattrappe aufgestellt.
Foto: Karlheinz Haase | Zur Vergrämung der Nilgänse auf den Dächern um die Karlstadter Maingasse hat Peter Wenger eine Greifvogelattrappe aufgestellt.

Gegen nervige Nilgänse auf den Dächern in der Karlstadter Maingasse hat Peter Wenger eine "Vogelscheuche" aufgestellt. Die Attrappe eines Greifvogels soll die Gänse davon abhalten, sich dort niederzulassen und zu lärmen. "Das beginnt um 6.30 Uhr, man braucht keinen Wecker mehr", berichtet er. "Wir dachten anfangs, die rufen sich nur zusammen, aber dann hocken sie den ganzen Vormittag da und entwickeln eine sagenhafte Lautstärke. Es gibt Tage, da ist das unerträglich."

Die Greifvogelattrappe zeigte zunächst Wirkung. Die Nilgänse blieben einige Tage aus. Inzwischen lassen sie sich teilweise wieder auf den Dächern der Maingasse nieder. Wie es weitergeht, wird sich zeigen. Die Attrappe funktioniert am besten bei Wind. Und die Gänse fliegen weg, wenn Wenger an der Teleskopstange mit der Attrappe rüttelt. Das aber klingt etwas mühsam auf die Dauer.

Die Stadtverwaltung ist bezüglich der Nilgänse machtlos. Es gebe lediglich eine Allgemeinverfügung des Landratsamts, die das Füttern von Wildvögeln wie zum  Beispiel Nilgänsen verbietet, berichtet Pressesprecherin Kornelia Winkler auf Anfrage.   

Dasselbe gilt für Tauben, die in jüngerer Zeit im Gebiet Richard-Wagner Straße/Glauberstraße zur Plage geworden sind. Es gebe dort eine Bewohnerin, die immer wieder Vogelfutter ausbringt, das dann Tauben anlockt, so Winkler. Es sei schon mit ihr gesprochen worden, was nur kurzfristig zu einer Verbesserung führte. Inzwischen sei sie schriftlich aufgefordert worden, das Füttern der Vögel zu unterlassen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Greifvögel
Kommunalverwaltungen
Richard Wagner
Vogelfutter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!