Lohr

MP+Lohrer Impfzentrum betroffen: Wie Betrüger Impfpässe mit Corona-Impfungen fälschen

Im Internet kursieren gefälschte Impfpässe mit eingetragenen Corona-Impfungen – unter anderem aus dem Impfzentrum Main-Spessart. Die Betrüger verlangen dafür viel Geld.
Auf Telegram kursieren derzeit gefälschte Impfpässe, auch mit Chargennummern aus dem Lohrer Impfzentrum.  Das Symbolfoto zeigt einen echten Impfausweis.
Foto: SymbolMarijan Murat, dpa | Auf Telegram kursieren derzeit gefälschte Impfpässe, auch mit Chargennummern aus dem Lohrer Impfzentrum.  Das Symbolfoto zeigt einen echten Impfausweis.

Während in Deutschland die Impfkampagne an Fahrt aufnimmt, haben Betrüger eine neue Masche gefunden, um Geld mit sogenannten Impfgegnern zu verdienen. Im Messengerdienst Telegram kursieren seit einigen Wochen gefälschte Impfpässe, in die eine Corona-Impfung eingetragen worden ist. Es finden sich auch Dokumente, bei denen Stempel, Unterschrift und der kleine Aufkleber mit dem Hersteller des Impfstoffs und der Chargennummer suggerieren sollen, dass eine Impfung im Impfzentrum Lohr am Main (Lkr. Main-Spessart) durchgeführt wurde.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat