Wertheim

DGB-Kundgebung am 1. Mai auf dem Marktplatz in Wertheim

Unter dem Motto "Solidarität ist Zukunft" kommen die DGB-Gewerkschaftsmitglieder des Main Tauber-Kreises in Wertheim am "Tag der Arbeit", 1. Mai, um 10 Uhr auf dem Marktplatz zusammen, kündigt die IG Metall in einer Pressemitteilung an: Zunächst werde der Wertheimer Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez ein Grußwort sprechen. Auf einem Redebeitrag von Uwe Terhorst (Referent der katholischen Arbeitnehmerseelsorge) folgt die Mairede von Andreas Klose (IG BCE-Bezirksleiter Stuttgart). Die Organisatoren stehen in engem Austausch mit den Ämtern vor Ort. 

Harald Gans, erster Bevollmächtigter der IG Metall im Main-Tauber-Kreis, sieht die gesamte Arbeitwelt im Umbruch: "Wir erleben im Moment einen durch die Corona-Pandemie beschleunigten Veränderungs- und Transformationsprzozesse in der Arbeitswelt. Dabei spielen auch der Klimawandel und die fortschreitende Digitalisierung eine wichtige Rolle." Und DGB-Regionssekretärin Silke Ortwein meint: "Corona hat alte Sollbruchstellen in Gesellschaft und Arbeitswelt deutlich werden lassen. Nun gilt es gemeinsam und solidarisch Lösungen aus der Krise zu suchen und einiges neu ins Lot zu bringen."

Live-Streams per Facebook oder YouTube soll es am 1. Mai von den Kundgebungen in Reutlingen (11 Uhr) und Berlin (14 Uhr) geben. Unter dem Hashtag #SolidaritätIstZukunft sind im Internet Aktionen geplant.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Wertheim
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Covid-19-Pandemie
Facebook
IG Metall
Marktplätze
YouTube
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!