Tauberbischofsheim

Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen

In einer digitalen Arbeitssitzung fand ein Austausch der Mitglieder der regionalen Steuerungsgruppe Schule – Beruf unter anderem zu den Themen Betriebspraktikum und Ausbildung statt.
Foto: Thomas Weller, Landratsamt Main-Tauber-Kreis | In einer digitalen Arbeitssitzung fand ein Austausch der Mitglieder der regionalen Steuerungsgruppe Schule – Beruf unter anderem zu den Themen Betriebspraktikum und Ausbildung statt.

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe AVdual haben sich zu einer digitalen Arbeitssitzung getroffen und sich zu Themen wie Praktikumsplatzversorgung, Akquise neuer Praktikumsbetriebe, Ausbildungsplatzsituation und Berufliche Orientierung ausgetauscht, teilt das Landratsamt Main-Tauber-Kreis in einer Pressemeldung mit. Seit Beginn des Schuljahres 2020/2021 bieten drei Berufliche Schulen im Main-Tauber-Kreis den Bildungsgang AVdual an, und zwar das Berufliche Schulzentrum in Wertheim, die Gewerbliche Schule in Tauberbischofsheim und die Berufliche Schule für Ernährung, Pflege, Erziehung in Bad Mergentheim. Mit der Einführung von AVdual wurde eine regionale Steuerungsgruppe mit den beteiligten Akteuren gebildet, die am Übergangsprozess Schule und Beruf beteiligt sind.

AVdual ist ein neuer Bildungsgang an Beruflichen Schulen für Schülerinnen und Schüler mit oder ohne Schulabschluss im Anschluss an den Besuch einer allgemeinbildenden Schule. Der Fokus dieser Ganztagesschulform liegt auf der beruflichen Bildung und Ausbildungsvorbereitung. Durch den hohen Praxisbezug sollen die Jugendlichen am Ende des Schuljahres direkt in eine Berufsausbildung kommen. Es kann auch unterjährig mit der Ausbildung begonnen werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zahl der Ausbildungsabbrecher verringern

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie seien auch beim Einstieg ins Berufsleben spürbar, so Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis laut Mitteilung in der Sitzung. Die Berufliche Orientierung an den Schulen habe nicht wie gewohnt stattfinden können. Die Suche nach Praktikumsplätzen und die Kontaktaufnahme zu Ausbildungsbetrieben seien schwieriger geworden. Daher wirbt Müssig bei den Betrieben, weiterhin Praktikumsplätze für AVdual anzubieten. "Durch die Bereitstellung von Praktikumsplätzen tragen die Betriebe nicht nur zur Vermittlung der Jugendlichen in eine Ausbildung bei, sondern nutzen im Gegenzug auch die Chance, künftige Auszubildende für ihren Betrieb zu finden", wird Müssig in der Mitteilung zitiert.

Weitere Vorteile für die Arbeitgeber sind neben der Vergrößerung des Bewerberkreises für Ausbildungsangebote auch die Chance auf eine Verringerung der Zahl an Ausbildungsabbrechern und die umfangreiche Förderung der Schülerinnen und Schülern zur Vorbereitung auf eine Ausbildung in AVdual. Betriebe, die Praktikumsplätze für AVdual zur Verfügung zu möchten, können sich in die Datenbank für Praktikumsstellen im Main-Tauber-Kreis aufnehmen lassen. Dies ist über ein Kontaktformular unter www.main-tauber-kreis.de/avdual sowie per Telefon oder E-Mail möglich.

Nähere Informationen zum Bildungsgang AVdual gibt es im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Amt für Schulen und ÖPNV, Katrin Stephan, Tel.: (09341) 82-5822, E-Mail katrin.stephan@main-tauber-kreis.de und unter www.main-tauber-kreis.de/schulen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Abschlüsse bei Schulen
Arbeitgeber
Auszubildende
Berufliche Ausbildung und Weiterbildung
Berufsschulen
Dezernentinnen und Dezernenten
Schülerinnen und Schüler
Unternehmen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!