Lauda-Königshofen

Verlorenes online beim Fundbüro Lauda-Königshofens melden

Martina Schendzielorz und Julia Frick bei der Erfassung von Verlustsachen. Zu den skurrilsten Fundstücken, die in den letzten Jahren im Fundbüro der Stadt Lauda-Königshofen abgegeben wurden, zählt ein Gebiss, wie die Mitarbeiterinnen berichten.
Foto: Stadt Lauda-Königshofen | Martina Schendzielorz und Julia Frick bei der Erfassung von Verlustsachen. Zu den skurrilsten Fundstücken, die in den letzten Jahren im Fundbüro der Stadt Lauda-Königshofen abgegeben wurden, zählt ein Gebiss, wie die ...

Was ist zu tun, wenn ein Wohnungsschlüssel verloren wurde oder plötzlich das Handy in der Handtasche fehlt? Das neue Fund-Info-Portal der Stadt Lauda-Königshofen steht allen Bürgern ab sofort zur Verfügung und ermöglicht die Abfrage verlorener Wertgegenstände rund um die Uhr.  

Die Stadt baue damit ihre digitalen Dienstleistungen weiter aus. Sie sei ab sofort Teil des modernsten Fundservices Europas, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Im Fund-Info-Portal könnten Bürger und Besucher ganz unkompliziert Verlorenes selbst online erfassen – barrierefrei am Handy, Tablet oder Rechner und zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Wer zum Beispiel auf der Suche nach seinem verlorenen Smartphone sei, sollte das Gerät möglichst genau beschreiben. Dazu werden etliche Einzelheiten abgefragt, darunter die Gehäusefarbe, der Hersteller oder ob sich eine zusätzliche Speicherkarte im Handy befindet. Bei Smartphones empfehle sich die Angabe des IMEI-Codes. So könne das Gerät sicher identifiziert werden.

Individuelle Beschreibungen seien wichtig, um den Mitarbeiterinnen des Fundbüros im Laudaer Rathaus später die Zuordnung zu erleichtern, so die Pressemitteilung. So werde verhindert, dass man sich Zugriff zu einem fremden Gerät verschafft. Nach der Erfassung einer Verlustmeldung erhalte man, sobald der entsprechende Wertgegenstand bei der Stadt vorliegt, eine E-Mail oder einen Brief mit der Bitte, sich mit dem Fundbüro in Verbindung zu setzen. 

Die Abholung erfolgt nach Terminabsprache unter Tel.: (09343) 501-5327 oder  -5328 oder über das Online-Terminvergabesystem zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung. Wurde seitens des Finders ein Finderlohn gewünscht, erhält er nach Abholung der Fundsache die ihm zustehende Belohnung – bei Bargeld zum Beispiel im Höchstfall zehn Prozent des gefundenen Geldbetrags.

Übrigens: Wer nichts verloren, sondern etwas gefunden hat, kann Wertgegenstände jederzeit (möglichst gut in einen Luftpolsterumschlag verpackt) in die Briefkästen des Rathauses in Lauda oder der Verwaltungsstelle in Königshofen einwerfen, schreibt die Stadtverwaltung.

Das neue Fund-Info-Portal steht ab sofort zur Verfügung auf www.lauda-koenigshofen.de/fundinfo

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lauda-Königshofen
Computer
Geldbeträge
Gerät
Kommunalverwaltungen
Mobiltelefone
Produktionsunternehmen und Zulieferer
Städte
Tablet PC
Verlustmeldung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top