Schweinfurt

Anerkennung tut den Pflegekräften gut

Übergabe von 351 Einkaufsgutscheinen der Pflegedank-Stiftung im Wert von 15 000 Euro an Pflegekräfte:
Foto: Silvia Eidel | Übergabe von 351 Einkaufsgutscheinen der Pflegedank-Stiftung im Wert von 15 000 Euro an Pflegekräfte:

Ein spezielles Dankeschön im Wert von über 15 000 Euro erreichte 351 Pflegekräfte des Leopoldina-Krankenhauses, die sich um Covid-Patienten kümmerten und weiter für sie da sind. Die Pflegedank-Stiftung von Winfried Wiendl schenkte ihnen Wertgutscheine als Anerkennung für ihre Leistung. Möglich wurde dies auch durch eine Großspende des MAN-Konzerns aufgrund dessen Restcent-Vereinbarung.

Aufwertung des Images

Pflegekräfte sollen eine Bestätigung für ihre wichtige Arbeit von außen erhalten. Das ist ein Anliegen des ehemaligen Bonnfinanz-Managers aus Untertheres, der 2018 seine Pflegedank-Stiftung gründete. Um dem Mangel an Nachwuchs zu begegnen, brauche es aber viele Maßnahmen: Neben finanzieller Zuwendung auch eine Aufwertung des Images, Werbung in Schulen oder auch teambildende Maßnahmen für Pflegekräfte von Ausflügen bis zu Gesundheitskursen. All das organisiert und spendet die Stiftung aus Stiftungserträgen und Spenden.

Denn Pflege sei ein schöner Beruf und könne Freude bereiten, so das Credo der Pflegedank-Stiftung. Was die Leo-Krankenschwestern Jessica Ott und Pia Dürr bei der Übergabe der Gutscheine bestätigten. "Das Arbeitsklima hier stimmt, unser Team auf Station ist super und die Patienten sind dankbar", unterstrichen sie.

Steuerfreie Gratifikation

Als Aktion "Danke den Pflegekräften" gibt die Stiftung Gutscheine im Wert von 44 Euro aus, die in 500 Geschäften und Online-Shops von Amazon bis Zalando eingelöst werden können. Die Summe ist der Maximalbetrag, den ein Arbeitnehmer monatlich als geldwerten Vorteil steuer- und sozialversicherungsfrei erhalten darf.

"Eine schöne Idee und eine gelungene Überraschung", freuten sich die beiden Krankenschwestern und Richard Dortmann, stellvertretender Pflegedienstleiter der Intensivstation, sowie Leo-Pflegedirektor Michael Müller. Denn schwere Monate liegen hinter dem Personal, körperlich und psychisch anstrengende Zeiten, die noch nicht vorbei sind, so Dortmann. Da tut Anerkennung gut.

Restcent-Vereinbarung bei MAN

Ein Teil der Spendensumme, 10 000 Euro, kommt aus der Restcent-Vereinbarung der Firma MAN: Deren Mitarbeiter verzichten auf die Centbeträge ihres monatlichen Gehalts. "Dem einzelnen tun die paar Cent hinterm Komma nicht weh", meinte Winfried Wiendl. "Aber gerade bei großen Betrieben, wie es sie auch in Schweinfurt gibt, kommen schöne Summen zusammen."

ZF: Bitte abrunden

Eine Nachfrage der Redaktion ergab, dass auch bei ZF Friedrichshafen bereits seit 2005 solch eine Betriebsvereinbarung für die 50 000 Mitarbeiter in Deutschland existiert. Mit der Aktion "Bitte abrunden" werden bei der monatlichen Gehaltsabrechnung die Centbeträge hinter dem Komma zugunsten des gemeinnützigen Vereins "ZF hilft" abgezogen. Wer nicht mitmachen will, kann der Spende jederzeit widersprechen. Über zwölf Millionen Euro kamen auf diese Weise zusammen und zahlreichen Hilfsprojekten zugute. Auch eine aktuelle Unterstützung von 100 000 Euro an die Corona-Soforthilfe in Indien kommt aus diesem Topf der Mitarbeiter.

Noch kein Thema war die Restcent-Aktion bislang bei SKF. Die Idee sei für ihn neu, so Gesamtbetriebsratsvorsitzender Norbert Völkl. Wenn, dann müsse man zuerst mit der Belegschaft darüber reden.

Auch bei Schaeffler gibt es aktuell diese Möglichkeit in der Form nicht, erklärt Marco Bosch von der Unternehmenskommunikation.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Silvia Eidel
Amazon
Arbeitnehmer
Firmenmitarbeiter
Gemeinnützigkeit
Hilfsprojekte
Intensivstation
Internetshops
Krankenschwestern
MAN AG
Michael Müller
Mitarbeiter und Personal
Pflegepersonal
Unternehmenskommunikation
ZF Friedrichshafen AG
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!