Schweinfurt

Arbeiten von zuhause aus: Wie Schweinfurts Unternehmen das regeln

Die einen nennen es Homeoffice, die anderen mobiles Arbeiten. Wie die Betriebe ihre Mitarbeiter ausstatten, ob es Sonderzahlungen gibt und wie die Zukunft aussehen könnte.
Statt im Büro arbeiten auch bei ZF viele Mitarbeiter von zuhause aus.
Foto: ZF | Statt im Büro arbeiten auch bei ZF viele Mitarbeiter von zuhause aus.

Möglichst viele Menschen in Homeoffice bringen – die Vorgabe kommt vom Bund. Und viele Arbeitgeber scheinen das umfassend umzusetzen. Fünf große Betriebe in Schweinfurt haben wir gefragt, wie sie es mit Homeoffice halten, wie sie ihre Arbeitnehmer ausstatten, welche Vorteile sie sehen und welche Rolle das Modell "Arbeiten von zuhause aus" in Zukunft spielen könnte: ZF, Schaeffler, SKF, Bosch-Rexroth und Fresenius Medical Care. Klar ist danach: Von den Mitarbeitern, die es von ihrer Arbeit her können, sind viele im Homeoffice. Die Betriebe fordern dazu auf, halten ihre Belegschaft an.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat