Gerolzhofen

Brandschutz dünnt Besucherstrom aus

In der Stadtbibliothek dürfen sich vorerst nur noch maximal 29 Menschen gleichzeitig aufhalten, das Personal mitgerechnet. Der Brandschutz gebietet das.
Wollte die Feuerwehr Menschen über die Südseite des Bürgerspitals retten, müsste dazu eine Plattform für das Drehleiterfahrzeug geschaffen  werden, die vier Parkplätze an der Grabenstraße kosten und eine Verbreiterung der Straße um 2,50 Meter erforderlich machen würde.
Foto: Norbert Finster | Wollte die Feuerwehr Menschen über die Südseite des Bürgerspitals retten, müsste dazu eine Plattform für das Drehleiterfahrzeug geschaffen werden, die vier Parkplätze an der Grabenstraße kosten und eine Verbreiterung der Straße um 2,50 Meter erforderlich machen würde.

Der Brandschutz in öffentlichen Gebäuden hält Stadtrat und Verwaltung auf Trab. Die Stadthalle ist deswegen zum Beispiel geschlossen. Gleiches würde jetzt auch dem Bürgerspital, genauer der Stadtbibliothek drohen, wenn nichts geschieht – und zwar umgehend. Einhellig stimmte der Rat am Montag zunächst einem Interimsweiterbetrieb der Bibliothek  zu. Als Sofortmaßnahme müssen weitere funkvernetzte Rauchmelder eingebaut werden. Und: Es dürfen sich einschließlich Personal nicht mehr als 29 Menschen gleichzeitig in den beiden Obergeschossen des Bürgerspitals aufhalten. Die Mitarbeiter waren wegen der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung