Schweinfurt

Corona: Was mit ungenutzten Impfdosen passiert

Müssen ungenutzte Impfdosen weggeschmissen werden? Eine Nachfrage klärt auf, wie die mobilen Impfteams mit den Serumfläschchen umgehen und was mit übrigen Dosen passiert.
Bislang herrscht noch ein Mangel am Impfstoff gegen das Coronavirus.
Foto: Marijan Murat, dpa | Bislang herrscht noch ein Mangel am Impfstoff gegen das Coronavirus.

Noch finden im Schweinfurter Impfzentrum auf dem Volksfestplatz keine Corona-Impfungen statt. Bislang wird der Impfstoff nur von mobilen Teams in Senioreneinrichtungen verabreicht. Geimpft werden sollen dabei zunächst die Risikogruppen, also Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, Pflegepersonal und Personen über 80 Jahre. Doch auch wenn die Prioritäten klar vorgegeben sind, herrscht eine rege Diskussion rund um das Thema Corona-Impfung. Gerade in den Sozialen Medien sorgt die Impfbereitschaft für Gesprächsstoff. Und mit ihr die Frage, was eigentlich mit Impfstoff passiert, wenn dieser abgelehnt wird.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat