Schweinfurt

Dauerbrenner Baugebiete: Schweinfurt sieht sich gut gerüstet

Wie viele Bauplätze gibt es in der Stadt? Wie werden die Konversionsgebiete erschlossen? Braucht es weitere Bauplätze? Antworten auf diese Fragen gab es im Bauausschuss.
Die Drohnenaufnahme zeigt im Vordergrund das Bauvorhaben „Living@Manor“, dahinter  das zweite Bauvorhaben „Living@Askren“ im neuen Wohngebiet Bellevue.
Foto: Volker Martin | Die Drohnenaufnahme zeigt im Vordergrund das Bauvorhaben „Living@Manor“, dahinter das zweite Bauvorhaben „Living@Askren“ im neuen Wohngebiet Bellevue.

Der Dauerbrenner Baugebiete in Schweinfurt spielt nicht nur im Wahlkampf eine Rolle, er beschäftigt die Stadträte seit Jahren. Auf der einen Seite die Verwaltung, die für eine maßvolle Weiterentwicklung nach Bedarf plädiert. Auf der anderen Seite FDP-Stadtrat Georg Wiederer und auch die SPD-Fraktion, die darauf drängen, mit den Planungen für ein Neubaugebiet an den Pfannäckern und der Mönchskutte so schnell wie möglich zu beginnen.Georg Wiederer erklärte, ihm sei es "ein Herzensanliegen, mehr Schweinfurter nach Schweinfurt zu bringen", weswegen er schon im Juli vergangenen Jahres einen Antrag gestellt hatte, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!