Grettstadt

Einweihung der neuen Krippenräume: Ein Nest für alle in Grettstadt

Die neuen Kinderkrippenräume mit den Einbauten der Bewegungslandschaft, gestaltet von Künstler Reinhold Albert, wurden zu einem Nest zum Wohlfühlen.
Foto: Ruth Volz | Die neuen Kinderkrippenräume mit den Einbauten der Bewegungslandschaft, gestaltet von Künstler Reinhold Albert, wurden zu einem Nest zum Wohlfühlen.

"Ein Nest für alle" ist die Kita Storchennest geworden. Am Sonntag wurde der Anbau von zwei weiteren Krippengruppen eingeweiht. Ein Leuchtturmprojekt für die Gemeinde, hob Bürgermeister Ewald Vögler hervor. Er übergab die Schlüssel offiziell an Kita-Leiterin Katja Wolz. 28 Mitarbeiterinnen betreuen nun 188 Kinder – 100 Kinder im Kindergarten, 48 Kinder in der Kinderkrippe und 40 Kinder bei der Schulkindbetreuung. Im Anbau integriert sind Kommunikations- und Sozialräume mit Platz für Teambesprechungen, Fort- und Weiterbildungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!