Gerolzhofen

MP+Erwachen aus zweijährigem Winterschlaf: Warum ein Airbus A 340 über Unterfranken kreist

Über zwei Stunden lang ist ein Großraumflugzeug der Lufthansa am Samstagnachmittag über der Region gekreist. Es handelte sich um einen Testflug einer zuvor eingemotteten Maschine.
Ein Lufthansa-Airbus vom Typ A 340 (hier beim Start am Flughafen Frankfurt am Main) kreiste am Samstagnachmittag über Unterfranken.
Foto: Boris Roessler , dpa | Ein Lufthansa-Airbus vom Typ A 340 (hier beim Start am Flughafen Frankfurt am Main) kreiste am Samstagnachmittag über Unterfranken.

Erneut hat eine in relativ niedriger Höhe über Unterfranken kreisende Verkehrsmaschine für Aufsehen gesorgt. Mehrere Menschen berichteten im Internet von ihrer Beobachtung: Am Samstagnachmittag überflog ein vierstrahliger Großraumjet der Lufthansa gut zweieinhalb Stunden lang die Region zwischen dem Steigerwaldvorland bei Gerolzhofen und dem Untermain bei Aschaffenburg.In der App "Flightradar 24" ließ sich der Flug des Airbus A 340-600 sehr gut verfolgen. Die große Maschine, die normalerweise für Transkontinentalflüge eingesetzt wird, war in Frankfurt gestartet. Zielflughafen war München.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!