Schweinfurt

Großeinsatz bei Brand im SKF-Werk III

Gegen 13.30 Uhr brach im SKF-Werk im Hafen ein Brand aus, der zu starker Rauchentwicklung und einem Riesenaufgebot von Rettungskräften führte. Was war die Ursache?
Großbrand im SKF Werk 3. Der Brand brach gegen 13.30 Uhr aus, kurz vor Schichtwechsel. Möglicherweise war ein Trafo oder eine mit Öl gefüllte Lüftung in Brand geraten.
Foto: Aaron Niemeyer | Großbrand im SKF Werk 3. Der Brand brach gegen 13.30 Uhr aus, kurz vor Schichtwechsel. Möglicherweise war ein Trafo oder eine mit Öl gefüllte Lüftung in Brand geraten.

Am Dienstag ist gegen 13.30 Uhr ein Brand im Werk III der SKF Schweinfurt im Hafen ausgebrochen. Flammen sind vom Werktor aus nicht sichtbar, aber große Schwaden von weißem und grauem, beißendem Rauch dringen aus dem Gebäude 310, in dem Kegelrollenlager gefertigt werden. Beißender Qualm aus Bau 310 Immer mehr Einsatzwagen der Schweinfurter Rettungsdienste rasen in die Hans-Böckler-Straße in Richtung des Unglücksortes, wo aus der Fertigungshalle beißender Qualm dringt. Weil zu diesem Zeitpunkt gerade Schichtwechsel in den Betrieben der Großindustrie ist, kommt es auch auf den Straßen im Hafengebiet ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung