Schweinfurt

Körper und Seele im Blick

477877815       -  „Psychosomatische Behandlung: Für was? Für wen? Wie?“ war Thema eines Vortrags, den Oberarzt Thomas Schmelter im Leopoldina hielt. Er stellte das Therapieangebot der Klinik für Psychosomatik vor.
Foto: Thinkstock | „Psychosomatische Behandlung: Für was? Für wen? Wie?“ war Thema eines Vortrags, den Oberarzt Thomas Schmelter im Leopoldina hielt. Er stellte das Therapieangebot der Klinik für Psychosomatik vor.

Die psychosomatische Medizin geht von der Einheit von Körper (Soma) und Seele (Psyche) und ihren Wechselwirkungen aus. Sie befasst sich mit körperlichen Beschwerden, für die keine medizinische Erklärung gefunden werden kann. Es handelt sich um seelische Störungen, die sich in körperlichen Symptomen äußern. Was erwartet Betroffene mit solchen „unklaren“ Beschwerden in einer Klinik für Psychosomatik? Darüber besteht aus Sicht der Patienten ein großes Informationsdefizit. Deshalb der Vortrag „Psychosomatische Behandlung: Für was? Für wen? Wie?“, den Oberarzt Dr. Thomas Schmelter im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung