Dittelbrunn

Lärmschutz an der B 286: Ja, aber . . .

Lärmgeplagt: Anwohner des Binsigwegs und der Eibenstraße in Dittelbrunn drängen auf Schutz.
| Lärmgeplagt: Anwohner des Binsigwegs und der Eibenstraße in Dittelbrunn drängen auf Schutz.

Anwohner des Dittelbrunner Baugebiets rund um Binsigweg, Eibenstraße und Steingraben sind vom Verkehrslärm der B 286 genervt, die vom Norden her von der A 71 nach Schweinfurt führt. Spätestens seit die Stadt Schweinfurt an ihrem neuen Wohngebiet „Eselshöhe West II“ eine Lärmschutzmauer bauen ließ, sind die Begehrlichkeiten der in Sichtweite wohnenden Dittelbrunner gewachsen: Auch sie wollen Schutz. In Bürgermeister Willi Warmuth haben sie einen Verbündeten. Weil er aber an ein größer gefasstes Verkehrskonzept für Dittelbrunn denkt, steht er momentan auf der Bremse. Unterschriften von 43 ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung