Schweinfurt

MP+Mietspiegel: Wird Wohnen in Schweinfurt jetzt teurer?

Zum 1. Februar hat die Stadt den Mietpreisspiegel angepasst. Um bis zu 2,5 Prozent könnten die Mieten damit im Durchschnitt teurer werden. Was hinter den Richtwerten steckt.
Zum 1. Februar legt die Stadt den neuen Mietspiegel vor. Er gibt Richtwerte für die Mietpreise.
Foto: Katja Beringer | Zum 1. Februar legt die Stadt den neuen Mietspiegel vor. Er gibt Richtwerte für die Mietpreise.

Die Entwicklung des Wohnungsmarkts in den vergangenen zwei Jahren ist die Basis für die neuen Richtwerte im aktuellen Schweinfurter Mietspiegel, der ab 1. Februar für alle freifinanzierten Wohnungen im Stadtgebiet gilt. Und zwar als Richtschnur. Die Mietpreis-Spannen, die dort genannt sind, sind keine verpflichtenden Vorgaben, sondern Richtwerte, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt heißt.Sie sollen "Vermietern und Mietern die Möglichkeit geben, die für eine Wohnung angemessene Miete in eigener Verantwortung und unter Berücksichtigung der Gegebenheiten des Einzelfalles zu vereinbaren".

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat