Gerolzhofen

Nach Abriss eines Stalls: Weiteres Pferdehotel für Rügshofen?

Im Gerolzhöfer Stadtteil soll ein weiterer ehemaliger Bauernhof für Pferdehaltung umgebaut werden. Schon jetzt sorgt ein Pferdehotel für Parkprobleme im Dorf.
In Rügshofen soll ein weiterer Pferdestall entstehen. Der Gerolzhöfer Bauausschuss hat dem Vorhaben einstimmig grünes Licht erteilt.
Foto: Archivbild Joachim Schwamberger | In Rügshofen soll ein weiterer Pferdestall entstehen. Der Gerolzhöfer Bauausschuss hat dem Vorhaben einstimmig grünes Licht erteilt.

In der Dorfmitte von Rügshofen soll ein ehemaliger Bauernhof an der Straße "Schönbühl" so umgebaut werden, dass dort künftig eine Pferdehaltung möglich ist. Der entsprechende Bauantrag sorgte in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses des Stadtrats für kritische Nachfragen.

Geplant ist, dass im hinteren Bereich des Grundstücks ein ehemaliger Schweinestall abgerissen wird. An gleicher Stelle soll ein überdachter "Paddockstall" in offener Bauweise entstehen, der als Pferdestall und Pferdepflegeplatz genutzt wird. Als Bedachung wurde ein Pultdach mit Trapezblecheindeckung gewählt. Das Grundstück sei nach Baurecht dem "Dorfgebiet" zugeordnet, was eine Pferdehaltung grundsätzlich rechtlich möglich mache, erklärte Stadtbaumeister Maria Hoffmann. In unmittelbarer Umgebung befinde sich zudem ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Tierhaltung.

Landratsamt prüft Emissionen

Stadträtin Ingrid Feil (CSU) sprach die möglichen Emissionen an, die von der geplanten Pferdehaltung ausgehen können. Dies sei nicht Sache der Stadt, sondern werde vom Landratsamt Schweinfurt im Rahmen der Baugenehmigung überprüft, sagte Hoffmann.

Johannes Roth (Freie Wähler) wollte wissen, wie die Pferdehaltung im Detail aussehen soll, ob hier nur privat Pferde gehalten werden oder ob es sich um ein kommerzielles Pferdehotel mit zahlreichen Tieren handeln wird. Denn schon heute gebe es rund um das ehemalige Rügshöfer Rathaus Parkprobleme, weil es in der Nachbarschaft bereits ein Pferdehotel gibt und die Pferdehalter täglich dort mit ihren Autos vorfahren, um ihre Tiere zu pflegen und zu reiten. Stadtbaumeisterin Hoffmann antwortete, Details seien nicht bekannt. Klar sei aber, dass für den Bauantrag kein Stellplatznachweis notwendig sei.

Gibt es eine Koppel?

Keine Antwort konnte Hoffmann auch auf die Frage von Johannes Roth geben, ob es zu der geplanten Pferdehaltung auch eine Pferdekoppel geben wird. Direkt östlich hinter dem Bauernhof gibt es nämlich ein Grundstück, das zum Bauernhof gehört und direkt an die Rügshöfer Siedlung angrenzt. Und man sollte es schon erfahren, so Roth, wenn da plötzlich Pferde stehen.

Der Bauausschuss stimmte dem Bauantrag schließlich einstimmig zu.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Gerolzhofen
Rügshofen
Klaus Vogt
Bauanträge
Bauernhöfe
CSU
Freie Wähler
Ortsteil
Parkprobleme
Pferdehaltung
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!