Schweinfurt

Schaeffler: Betriebsrat und IG Metall legen erstes Alternativkonzept vor

Die geplanten Werkschließungen in Wuppertal und Eltmann sollen verhindert werden.
450 Kerzen leuchteten vor dem Schaeffler-Werk in Eltmann, das von der Schließung bedroht ist.
Foto: Christian Licha | 450 Kerzen leuchteten vor dem Schaeffler-Werk in Eltmann, das von der Schließung bedroht ist.

Seit dem Schaeffler im September seine weitreichenden Abbaupläne in Deutschland ankündigte, liefen die Aktivitäten von Betriebsrat und IG Metall trotz Corona auf Hochtouren. Das große Ziel: Widerstand gegen die Pläne organisieren, die Maßnahmen des Konzerns auf den Prüfstand stellen und Alternativen entwickeln. Zur Unterstützung beauftragte der Betriebsrat laut einer Pressemitteilung die Arbeitnehmernahen Berater des „Info-Institutes“.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat