Schweinfurt

Schweinfurt als neues Zentrum für digitale Industrie

Bei einer Feierstunde wurden sieben Hochschulabsolventen für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten von der Hans-Wilhelm-Renkhoff-Stiftung sowie der Gesellschaft der Förderer und Freunde der FHWS geehrt.
Foto: FHWS/Klein | Bei einer Feierstunde wurden sieben Hochschulabsolventen für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten von der Hans-Wilhelm-Renkhoff-Stiftung sowie der Gesellschaft der Förderer und Freunde der FHWS geehrt.

Bei einer Feierstunde zeichneten Vertreter der Hans-Wilhelm Renkhoff Stiftung sowie der Gesellschaft der Förderer und Freunde der FHWS sieben Absolventen der Hochschule Würzburg-Schweinfurt für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten in der Schweinfurter Rathausdiele aus. Harald Freund, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Warema Renkhoff SE, sagte, Schweinfurt sei als geschichtlich gewachsener Industriestandort optimal aufgestellt mit einer gelungenen Kombination aus Konversion, Kooperation und Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft – global wie regional. Neben einer regen Bautätigkeit werde auf ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung