Schweinfurt

MP+Stadtrat kippt Förderung alter PV-Anlagen auf Schweinfurts Dächern

Ulrike Schneider wollte 20 Jahre alte Photovoltaik-Anlagen trotz auslaufender Förderung weiter unterstützen. Der Umweltausschuss war dafür, der Stadtrat dagegen.
Besitzer von Photovoltaik-Anlagen, die seit 20 Jahren laufen und deren Förderung endete, werden in Schweinfurt nun doch nicht unterstützt. Der Stadtrat kippte ein positives Gutachten des Umweltausschusses.
Foto: BHW Bausparkasse | Besitzer von Photovoltaik-Anlagen, die seit 20 Jahren laufen und deren Förderung endete, werden in Schweinfurt nun doch nicht unterstützt. Der Stadtrat kippte ein positives Gutachten des Umweltausschusses.

Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln. Eine überraschende Wendung gab es beim Thema Förderung von Photovoltaik-Anlagen, die mindestens 20 Jahre alt sind, auf Schweinfurter Dächern. Der Stadtrat kippte nämlich in seiner jüngsten Sitzung ein positives Gutachten des Umweltausschusses. Damit setzt sich die Verwaltung mit ihrer Haltung durch, dass es keine zusätzliche Förderung durch die Stadt oder die Stadtwerke für diejenigen gibt, die ihre Photovoltaik-Anlage vor 20 Jahren bauten und von einer im Vergleich zu heute sehr hohen Förderung profitierten.Weil diese Förderung nun ausläuft und es bei manchen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!