Schweinfurt

U20 Poetry Slam diesmal unter freiem Himmel

"Aus der Szene, für die Szene" – so könnte man den seit 2017 jährlich stattfindenden Dichterwettstreit "Poetrip" beschreiben, denn es handelt sich hierbei um ein Projekt, das junge Poeten und Poetinnen selbst organisieren. Das Team, das dieses Jahr aus Luca Häusler, Tabea Schleier und Katharina Schneider besteht, lädt in Kooperation mit dem Verein "Wort-Artikulation-Schweinfurt" (WAS e.V.) nun zum vierten Poetrip am Sonntag, 23. August, an der Stadtmauer, neben dem Skatepark, ein. Einlass ist um 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

Der U20 Poetry Slam wird dieses Mal nicht wie sonst in den Räumen der Offenen Jugendarbeit kom,ma in Schweinfurt, sondern unter freiem Himmel veranstaltet. Dadurch könnten der vorgegebene Mindestabstand eingehalten und mehr Zuschauer eingelassen werden, heißt es in der Presseinformation.

Der Poetrip, ein so genannter U20 Poetry Slam, ist ein lyrischer Wettbewerb, bei dem junge Künstler (bis zu 20 Jahre alt) mit selbstgeschriebenen Texten auf der Bühne ihren Gedanken mit Gestik, Mimik, Betonung, Kunstpausen und vor allem mit den eigenen Worten Raum geben. Requisiten sind tabu, nur die Stimme steht im Zentrum ihres Auftritts.

Eine Jury, die aus dem Publikum gewählt wird, bewertet jeden Text mit Punkten (in einer Skala von 1 bis 10), um so am Ende des Abends einen Gewinner oder eine Gewinnerin küren zu können.

Zum Line-up gehören dieses Jahr unter anderem das Slam-Team "Schluss jetzt, Lisabeth", welches aus den Slammerinnen Lucia Leonhardt und Isabell Sterner besteht. Beide haben schon seit einigen Jahren Slamerfahrung und traten 2019 bei dem Frankenslam, dem Bayernslam und bei der deutschsprachigen Meisterschaft in Erfurt auf. Seit September gestalten sie nun ihre Auftritte als Dichterinnen-Duo. Sie gastierten bereits in Erfurt, Erlangen, Schweinfurt, Würzburg, Fürth und Bamberg.

Mit dabei wird auch Aurelia Scheuring sein, die seit 2014 Teil der U20 Poetry-Slam-Szene ist und 2018 Stadtmeisterin wurde. Auch bei ihr stehen viele Auftritte in der Poetry-Slam-Vita: viermal Frankenslam, einmal Bayernslam, und bei der deutschsprachigen Meisterschaft 2019 in Erfurt vertrat sie die Stadt Schweinfurt. Innerhalb Schweinfurts war ihr größter Erfolg eine Solo-Slam-Show bei der Veranstaltung "Nacht der Kultur".

Moderiert wird das lyrische Event aus den eigenen Reihen von Luca Häusler und Tabea Schleier, die selbst schon den Poetrip gewinnen konnten. Der Eintritt ist frei, der Verein freut sich über eine Spende. Zuschauer benötigen eine Mund- und Nasenbedeckung und können einen Picknickdecke mitbringen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Irene Spiegel
Lyrik
Lyriker
Poetry Slam
Stadt Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!