Würzburg

4000 Euro für den Verein Menschenskinder

Prof. Marcel Romanos, der Vorsitzende des Vereins Menschenskinder (links), freute sich über den Spendenscheck von Bastian Späth, dem Vorstandsvorsitzenden der Eikona AG.
Foto: Melanie Meinhard / Uniklinikum Würzburg | Prof. Marcel Romanos, der Vorsitzende des Vereins Menschenskinder (links), freute sich über den Spendenscheck von Bastian Späth, dem Vorstandsvorsitzenden der Eikona AG.

Die Software-Unternehmensgruppe Eikona spendete 4000 Euro an "Menschenskinder", einen er Verein zur Unterstützung von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen in Würzburg und Unterfranken. Die Spende überreichte Bastian Späth, Vorstandsvorsitzender der Eikona AG, an den Vereinsvorsitzenden Prof.  Marcel Romanos. Der Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Uniklinikums Würzburg kündigte an, dass das Geld dem Aufbau des im Jahr 2019 gegründeten Deutschen Zentrums für Präventionsforschung und Psychische Gesundheit (DZPP) zugutekommen wird. Das Zentrum wird ein neues Institutsgebäude erhalten. Dieses soll auf dem Gelände Hubland-Nord in Würzburg errichtet werden. "Menschenskinder" finanziert das Bauwerk und seine Ausstattung über Spenden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Krankenhäuser und Kliniken
Polikliniken
Psychische Erkrankungen
Psychosomatik
Psychotherapie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!