Würzburg

Würzburg: AfD lockt 20 Zuhörer ins CCW – und dreimal so viele Gegendemonstranten

Eine Veranstaltung der AfD in Würzburg stieß beim Publikum nur auf wenig Resonanz. Die Vertreter der Partei machten die Polizei dafür mitverantwortlich.
Vor dem Congress Centrum in Würzburg protestierten am Sonntag bis zu 70 Menschen gegen eine Veranstaltung der AfD.
Foto: Daniel Peter | Vor dem Congress Centrum in Würzburg protestierten am Sonntag bis zu 70 Menschen gegen eine Veranstaltung der AfD.

Knapp 20 Zuhörer kamen am Sonntagnachmittag zum "Bürgerdialog" in Sachen Corona, zu dem drei Bundestagsabgeordnete der AfD ins Congress Centrum (CCW) nach Würzburg geladen hatten. Vor dem Veranstaltungsort demonstrierten 50 bis 70 überwiegend junge Menschen lautstark gegen die Rechtspartei. "AfD-Rassistenpack, wir haben euch zum Kotzen satt", hieß es unter anderem. Der Protest war nicht angemeldet. Zu Zwischenfällen kam es aus Sicht der Polizei aber nicht. Der AfD-Abgeordnete Tobias Matthias Peterka aus Bayreuth machte derweil die Strategie der Sicherheitsbehörden dafür verantwortlich, dass nicht mehr ...

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat