Würzburg

Corona-Testzentrum ans Hubland umgezogen

Christine Haupt-Kreutzer appellierte an die Bevölkerung, sich zur frühzeitigen Erkennung von Corona-Infektionen weiter testen zu lassen – und ging mit gutem Beispiel voran.
Foto: Christian Schuster | Christine Haupt-Kreutzer appellierte an die Bevölkerung, sich zur frühzeitigen Erkennung von Corona-Infektionen weiter testen zu lassen – und ging mit gutem Beispiel voran.

Das gemeinsame Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg nahm am 25. August 2020 den Betrieb an der Talavera auf. Seitdem wurden dort über 370.000 PCR-Testungen durchgeführt, in Hochzeiten mit bis zu 2000 Testungen pro Tag. Aufgrund des Kiliani Volksfestes wurde das Testzentrum von der Talavera nun auf den Hublandplatz in der Rottendorfer Straße verlegt. Folgender Text ist einer Pressemitteilung des Landratsamts Würzburg entnommen.Am Hubland, neben dem sogenannten „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau 2018, nahm das Testzentrum am Montag, 23. Mai, den Betrieb auf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!