Würzburg

Denkmalschützer fordern: Das Hochhaus unbedingt erhalten

So könnte das neue alte Hochhaus in der Augustinerstraße nach den Plänen der Bauherren einmal aussehen.
Foto: Illustration: HLH GmbH | So könnte das neue alte Hochhaus in der Augustinerstraße nach den Plänen der Bauherren einmal aussehen.

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Nachdem vergangene Woche die Pläne der Hans-Löffler-Haus-GmbH öffentlich wurden, das Baudenkmal „Ämterhochhaus“ in der Augustinerstraße durch einen Nachbau zu ersetzen, bezieht der Verschönerungsverein Würzburg (VVW) jetzt dagegen Stellung. „Ohne Not sollte auf keinen Fall ein Original durch eine Kopie ersetzt werden“, schreibt Stefan Kummer. Der VVW-Vorsitzende räumt ein, dass die geplante Kopie dem „Denkmal der neuen Sachlichkeit“, das 1930 entstand, ähnlich sehe und „auf jeden Fall stadtbildverträglicher“ sei ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung