Würzburg

Diese unterfränkischen Abgeordneten wollen Söder als Kanzlerkandidaten

Die K-Frage ist in der Union noch nicht geklärt. Während Armin Laschet an Rückhalt verliert, wünschen sich auch unterfränkische CSU-Abgeordnete Markus Söder als Kandidaten.
Armin Laschet (links) und Markus Söder (CSU) gelten als potenzielle Kanzlerkandidaten der Union für die Bundestagswahl im September.
Foto: Guido Kirchner, dpa | Armin Laschet (links) und Markus Söder (CSU) gelten als potenzielle Kanzlerkandidaten der Union für die Bundestagswahl im September.

Knapp sechs Monate vor der Bundestagswahl hat die Union noch nicht entschieden, wer aus ihren Reihen für die Kanzlerschaft kandidiert. Als Vorsitzender der CDU hat Armin Laschet traditionell das erste Zugriffsrecht. Doch angesichts sinkender Umfragewerte des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten mehren sich die Rufe nach einem alternativen Kandidaten: Markus Söder (CSU). Auch einige unterfränkische Abgeordnete sprechen sich für den bayerischen Ministerpräsidenten als möglichen Merkel-Nachfolger aus.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat