Untereisenheim

Eisenheim-Prozess: Anwalt hat Zweifel, Berufungstermin im Juli

In wenigen Wochen sollen die Hintergründe zum Unfalltod von Theresa Stahl endlich geklärt werden. Die Nebenklage hat aber noch Zweifel, ob der Schuldige schon gefunden ist.
Unfalltod vor Gericht: Das Urteil vom Oktober 2019 im sogenannten Eisenheim-Prozess sorgte bundesweit für einen Aufschrei.
Foto: Daniel Peter | Unfalltod vor Gericht: Das Urteil vom Oktober 2019 im sogenannten Eisenheim-Prozess sorgte bundesweit für einen Aufschrei.

Am 7. Juli – und damit deutlich früher als bislang erwartet – soll vor dem Landgericht Würzburg die Berufungsverhandlung im sogenannten Eisenheim-Prozess stattfinden. Das erfuhr die Redaktion von Verfahrensbeteiligten. Ursprünglich war von einem Termin frühestens im Herbst die Rede. Bei dem Berufungsprozess sollen die Hintergründe zum Tod der 20-jährigen Theresa Stahl geklärt werden, die 2017 bei Untereisenheim (Lkr. Würzburg) von einem Auto erfasst worden war und wenige Tage später ihren Verletzungen erlag. In dem Fahrzeug hatten vier junge Männer gesessen. Einer von ihnen, zum Zeitpunkt des ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat