Würzburg

MP+"Fastnacht in Franken" und Co: Abgespecktes Programm für die TV-Session

Schlechte Nachricht für Freunde des närrischen Frohsinns. Der Bayerische Rundfunk und der Fastnacht-Verband haben weitere Sendungen abgesagt. Doch es gibt auch eine gute Nachricht.
Volles Haus 2020 - vor Corona: Heuer gibt es erneut keine Live-Übertragung der TV-Prunksitzung 'Fastnacht in Franken' mit viel Publikum aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg).
Foto: Nicolas Armer, dpa | Volles Haus 2020 - vor Corona: Heuer gibt es erneut keine Live-Übertragung der TV-Prunksitzung "Fastnacht in Franken" mit viel Publikum aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg).

Die gute Nachricht für das närrische Volk: Der Fernsehklassiker und Höhepunkt einer jeden Faschingssession "Fastnacht in Franken" wird am Freitag, 18. Februar, in den Mainfrankesälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) stattfinden. Deswegen ist die bittere Nachricht für die Freunde der tollen Tage und des ausgelassenen Frohsinns wohl etwas leichter zu verkraften: "Die Närrische Weinprobe" und "Wehe wenn wir losgelassen" fallen wegen der Corona-Pandemie ins Wasser.Abwägungen von BR und Fastnacht-Verband FrankenZur Absage der beiden TV-Produktionen haben sich laut einer Pressemitteilung der Bayerische ...

Weiterlesen mit MP+