Heidingsfeld

Hätzfelder Kreis wünscht schon "fro-ho-ho-he Ostern"

Der Hätzfelder Kreis spendete seine jetzt nicht mehr benötigten Schoko-Nikoläuse dem AWO-Kindergarten.
Foto: Dominic Hoffmann | Der Hätzfelder Kreis spendete seine jetzt nicht mehr benötigten Schoko-Nikoläuse dem AWO-Kindergarten.

Am Salmannsturm in Heidingsfeld hängt ein Banner mit der süffisanten Ansprache „Fro-ho-ho-he Ostern“, denn so Dominic Hoffmann, Vorsitzender des Hätzfelder Kreises e.V., „bleibt einem ja nichts anderes übrig als nach vorne zu schauen.“ Und passend zu Weihnachten – Vorfreude ist die schönste Freude – wird kommuniziert, dass im nächsten Jahr im Juli der Pop-up-Wein- und Biergarten wieder seine Pforten öffnet an fünf Samstagen mit Bands, Hüpfburg, Karussell und Co., coronakonform und mit entsprechendem Hygienekonzept, so der Plan des Vereins laut dessen Pressemitteilung. Damit es ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!