Veitshöchheim

Intrinsische Motivation: Mittelschüler reinigen Meeresmüll

Mit Feuereifer waren am Dienstagvormittag, zu Beginn der ersten Woche der Pfingstferien, zehn Schüler der Klasse M 8a der Mittelschule Veitshöchheim in ihrer Freizeit auf dem Schulhof dabei, zwei Kubikmeter am Sylter Sandstrand angeschwemmten  Meeresmüll von Algen, Mikroorganismen und Salzen mit einem 1:1 000 verdünnten, komplett von Gefahrenpiktogrammen freiem Reinigungsmittel abzubürsten.
Foto: Dieter Gürz | Mit Feuereifer waren am Dienstagvormittag, zu Beginn der ersten Woche der Pfingstferien, zehn Schüler der Klasse M 8a der Mittelschule Veitshöchheim in ihrer Freizeit auf dem Schulhof dabei, zwei Kubikmeter am Sylter Sandstrand angeschwemmten  Meeresmüll von Algen, Mikroorganismen und Salzen mit einem 1:1 000 verdünnten, komplett von Gefahrenpiktogrammen freiem Reinigungsmittel abzubürsten.

Mit Feuereifer waren am Dienstagvormittag, zu Beginn der ersten Woche der Pfingstferien, zehn Schüler der Klasse M 8a der Mittelschule Veitshöchheim in ihrer Freizeit auf dem Schulhof dabei, zwei Kubikmeter Meeresmüll von Algen, Mikroorganismen und Salzen mit einem 1:1 000 verdünnten, komplett von Gefahrenpiktogrammen freiem Reinigungsmittel abzubürsten und in zwei weiteren Bottichen zu spülen.Den Meeresmüll hatten der Würzburger Unternehmensberater  Peter Bales und der Zellinger Möbelhändler Herbert Hornung Mitte April auf Sylt gesammelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!