Estenfeld

„Künstler im Licht“: Ausstellung autistischer Künstler in Sanitätshaus Haas

„Künstler im Licht“: Ausstellung autistischer Künstler in Sanitätshaus Haas       -  (ret)   Bis 12. Februar zeigt das Gesundheitszentrum Haas in Estenfeld, Porschestraße 4, Malereien, Computeranimationen und Fotografien verschiedener Künstler mit autistischer Beeinträchtigung. Die Ausstellung in den Verwaltungs- und Seminarräumen kann Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr nach Voranmeldung unter  (0 93 05) 98 76-0 besucht werden, so die Pressemitteilung des Sanitätshauses. „Ob Malen, Tanzen, Musizieren oder Tonen: Das kreative Schaffen von Menschen mit Autismus erlaubt uns faszinierende Einblicke in ihre Welt,“ weiß Rainer Uschwa, Erster Vorsitzender des Fördervereins der Stiftung „Menschen und Autismus – Lebensqualität durch Beziehung“. Der 2011 gegründete Verein möchte betroffene Menschen dabei unterstützen, mit sich selbst und ihrer Umwelt in Kontakt zu kommen. Unter anderem wurde hierzu das Projekt „Künstler im Licht“ ins Leben gerufen, in dessen Rahmen aktuell drei autistische Menschen bei ihrer kreativen Arbeit begleitet werden. Auf Basis dieses Projektes gab Michael Wenzel, Prokurist bei den Mainfränkischen Werkstätten und Zweiter Vorsitzender des Fördervereins, nun den Anstoß für eine außergewöhnliche Kooperation. Die Ausstellung zeigt unter anderem Werke von Stefan Müller und Gerald Schmidt aus Würzburg, Arbeiten von Betroffenen, die in Reichenbach (Oberpfalz) in einem Wohnheim der Barmherzigen Brüder wohnen, sowie Werke von Menschen mit Autismus, welche eine Tagesstätte der Lebenshilfe Nürnberg besuchen.
Foto: Sanitätshaus | (ret) Bis 12. Februar zeigt das Gesundheitszentrum Haas in Estenfeld, Porschestraße 4, Malereien, Computeranimationen und Fotografien verschiedener Künstler mit autistischer Beeinträchtigung. Die Ausstellung in den Verwaltungs- und Seminarräumen kann Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr nach Voranmeldung unter (0 93 05) 98 76-0 besucht werden, so die Pressemitteilung des Sanitätshauses. „Ob Malen, Tanzen, Musizieren oder Tonen: Das kreative Schaffen von Menschen mit Autismus erlaubt uns faszinierende Einblicke in ihre Welt,“ weiß Rainer Uschwa, Erster Vorsitzender des Fördervereins der Stiftung „Menschen und Autismus – Lebensqualität durch Beziehung“. Der 2011 gegründete Verein möchte betroffene Menschen dabei unterstützen, mit sich selbst und ihrer Umwelt in Kontakt zu kommen. Unter anderem wurde hierzu das Projekt „Künstler im Licht“ ins Leben gerufen, in dessen Rahmen aktuell drei autistische Menschen bei ihrer kreativen Arbeit begleitet werden. Auf Basis dieses Projektes gab Michael Wenzel, Prokurist bei den Mainfränkischen Werkstätten und Zweiter Vorsitzender des Fördervereins, nun den Anstoß für eine außergewöhnliche Kooperation. Die Ausstellung zeigt unter anderem Werke von Stefan Müller und Gerald Schmidt aus Würzburg, Arbeiten von Betroffenen, die in Reichenbach (Oberpfalz) in einem Wohnheim der Barmherzigen Brüder wohnen, sowie Werke von Menschen mit Autismus, welche eine Tagesstätte der Lebenshilfe Nürnberg besuchen.

Bis 12. Februar zeigt das Gesundheitszentrum Haas in Estenfeld, Porschestraße 4, Malereien, Computeranimationen und Fotografien verschiedener Künstler mit autistischer Beeinträchtigung. Die Ausstellung in den Verwaltungs- und Seminarräumen kann Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr nach Voranmeldung unter (0 93 05) 98 76-0 besucht werden, so die Pressemitteilung des Sanitätshauses.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung