Würzburg

MP+Landkreis Würzburg: Beamter seit Jahren mit vollen Bezügen suspendiert

Drei Jahre Nichtstun – und monatlich Gehalt kassieren. Wie kann es sein, dass das Disziplinarverfahren für einen hohen Beamten im Landratsamt Würzburg kein Ende findet?
Ein hoher Beamter des Landratsamtes Würzburg ist seit drei Jahren suspendiert und bekommt jeden Monat seine vollen Bezüge von der Kreisverwaltung überwiesen.
Foto: Thomas Obermeier | Ein hoher Beamter des Landratsamtes Würzburg ist seit drei Jahren suspendiert und bekommt jeden Monat seine vollen Bezüge von der Kreisverwaltung überwiesen.

Er ist im gehobenen Dienst, Besoldungsgruppe A 13 und bezieht ein monatliches Bruttogehalt von etwa 5400 Euro. Etwaige Zuschläge sind nicht eingerechnet. Vor drei Jahren wurde einem Beamten des Landkreises Würzburg verboten, die Dienstgeschäfte auszuüben. Der mittlerweile 59-Jährige hat private Ausgaben dienstlich abgerechnet. Seit dem 3. Juli 2020 ist er rechtskräftig wegen Untreue verurteilt. Das Disziplinarverfahren ist aber noch nicht abgeschlossen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat