Würzburg

MP+Messerangreifer von Würzburg wird von Gefängnis in Klinik verlegt

Nach rund drei Wochen in Haft soll der Täter jetzt in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht werden. Die Ermittlungen zum Motiv kommen unterdessen nur langsam voran.
Am 25. Juni tötete ein 24-Jähriger in der Würzburger Innenstadt drei Menschen. Die Hintergründe der Tat sind noch offen.
Foto: Silvia Gralla | Am 25. Juni tötete ein 24-Jähriger in der Würzburger Innenstadt drei Menschen. Die Hintergründe der Tat sind noch offen.

Der 24-jährige Somalier, der am 25. Juni in der Würzburger Innenstadt drei Frauen mit einem Messer getötet und mehrere Personen teils lebensgefährlich verletzt hat, soll an diesem Dienstag vom Gefängnis in eine psychiatrische Klinik verlegt werden. Die Ermittlungen gestalten sich indes offenbar weiterhin schleppend.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!