Modistin in der Hutstadt Würzburg

Passt perfekt: Maria Helpster setzt in ihrem Laden in Würzburg ihrer neuen Auszubildenden Elena Hupp aus Höchberg, deren ersten selbst gemachten Hut auf.
Foto: Traudl Baumeister | Passt perfekt: Maria Helpster setzt in ihrem Laden in Würzburg ihrer neuen Auszubildenden Elena Hupp aus Höchberg, deren ersten selbst gemachten Hut auf.

An diesem Montag, 1. September, starten rund 1300 junge Menschen im Raum Würzburg in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Elena Hupp (18 Jahre) aus Höchberg beginnt am Montag mit ihrer handwerklichen Ausbildung. Im Hutladen von Maria Helpster in der Augustinerstraße erlernt die Schulabgängerin den Beruf der Modistin. Modisten, früher als „Putzmacher“ bezeichnet, gestalten Kopfbedeckungen für Frauen. Weil außer ihr voraussichtlich bayernweit nur vier weitere Auszubildende das Gleiche lernen, wird die junge Frau, die im August zu ihrem Freund nach Rimpar umgezogen ist, die Berufsschule in München ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!