Eisingen

Nach Corona-Ausbruch: Bundeswehr hilft St. Josefs-Stift in Eisingen

Eine hohe Zahl von Corona-Infektionen hat das St. Josefs-Stift in Eisingen vor schwere Aufgaben gestellt. Unterstützung bekommt die Einrichtung nun von mehreren Seiten.
Nach einem Corona-Ausbruch im St. Josefs-Stift in Eisingen unterstützt unter anderem die Bundeswehr bei der Aufrechterhaltung des Betriebs. Auf einem Transparent wird allen Helfern gedankt.
Foto: Christian Weidner | Nach einem Corona-Ausbruch im St. Josefs-Stift in Eisingen unterstützt unter anderem die Bundeswehr bei der Aufrechterhaltung des Betriebs. Auf einem Transparent wird allen Helfern gedankt.

Seit es vor zwei Wochen im St. Josefs-Stift in Eisingen zu einem starken Corona-Ausbruch gekommen war, kämpft die Einrichtung, in der Menschen mit Behinderung betreut werden, mit den Folgen der Covid-19-Infektionen. Wie Pressesprecherin Melissa Hager gegenüber der Redaktion sagte, sind aktuell 78 Menschen im Stift mit dem Virus infiziert: 40 Bewohner und 38 Mitarbeiter. Ein 56-jähriger Bewohner starb im Krankenhaus an den Folgen der Infektion.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat