Würzburg

Neue Kooperation Kampf gegen Prostatakrebs

Von links: Knut Müller (PHD), Günter Schlimok und Markus Besseler (beide BKG) besiegeln die Kooperation.
Foto: c.Gilbert | Von links: Knut Müller (PHD), Günter Schlimok und Markus Besseler (beide BKG) besiegeln die Kooperation.

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. (BKG) und die Prostata Hilfe Deutschland (PHD) arbeiten zukünftig in der Aufklärung über Prostatakrebs eng zusammen. Wie die beiden Vereine nun erklärten, sei das Ziel der Kooperation, drängende Fragen von erkrankten Männern und deren Angehörigen leicht verständlich, seriös und möglichst umfassend zu beantworten. Damit sollen Betroffene eine erste Orientierungshilfe durch den Informationsdschungel im Internet erhalten.

Weil Männer im Vergleich zu Frauen auch noch wahre Vorsorge-Muffel seien, wollen BKG und PHD mit gezielter Aufklärung auch die Vorsorgebereitschaft von Männern im Alter ab 45 Jahren erhöhen und damit ihre Gesundheitskompetenz verbessern.

Informationen auf einen Blick

Auf der Internetseite www.prostata-hilfe-deutschland.de gäbe es für Erkrankte viele Informationen und Orientierungshilfen zur Behandlung von Prostatakrebs. Dafür entwickelt die PHD eigens produzierte Video-Clip-Gespräche mit Experten und Betroffenen und informiert über aktuelle Entwicklungen.

Durch die Verlinkung auf die Webseite www.bayerische-krebsgesellschaft.de hätten Betroffene Zugriff auf alle psychosozialen Informationen und Ratgeber der BKG. Bei Bedarf könnten sich Betroffene auch von einer psychoonkologisch geschulten Fachkraft beraten lassen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
Prostata
Prostatakrebs
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!