Sommerhausen

Nicht nur wegen Corona: Wie sich die Sommerhäuser Kulturszene wandelt

Jedes Wochenende veranstaltet das Vogelhaus kleine Gartenkonzerte – noch bis Ende Juli. Dann ist Schluss. Sommerhausen wird wieder um einen Ort der Kultur ärmer. Eine Tendenz?
Großes Programm auf kleiner Bühne – das Vogelhaus hat sich damit in der Musikszene einen Namen gemacht.
Foto: Antje Roscoe | Großes Programm auf kleiner Bühne – das Vogelhaus hat sich damit in der Musikszene einen Namen gemacht.

Fünf Jahre lang hat Birgit Linke das Vogelhaus in Sommerhausen betrieben und sich nicht zuletzt mit dem Kulturkeller einen Namen mit kleinen, besonderen Konzerten verschiedenster Stilrichtungen gemacht. Im Corona-Jahr 2020 war sie es, die gegen alle Unbill die Konzerte in den neu kreierten Kulturkeller Biergarten verlegte – als eine der wenigen in der Region, die den Versuch machten, auch mit massiven Infektionsschutzmaßnahmen ein kulturelles Angebot aufrecht zu erhalten.

Genau diese kleine Konzertreihe, die auch einen Andreas Kümmert noch lockt, setzt sie gerade fort – noch bis zum bitteren Ende, denn Ende Juli wird sie zusammenpacken und ausräumen. Die Option, den Pachtvertrag zu verlängern, hat sie nicht ergriffen, sondern im zweiten Lockdown gekündigt. Sie habe die Reißleine frühzeitig gezogen, weil es bei null Einnahmen und keinerlei Entgegenkommen bei der Pacht nicht funktioniert, erklärt Linke. „Leider ist noch nichts Neues in Sack und Tüten“, bedauert sie und hofft weiter auf eine neue Wirkungsstätte.

Bürgermeister: Kultur ist Identifikationsmerkmal für Sommerhausen

Eine "interessante Option", die noch verfolgt werde, sei der alte Kindergarten gegenüber dem Schloss mit Bühne im Gewölbekeller, zuletzt ein italienisches Restaurant, bestätigt Bürgermeister Wilfried Saak. Den Wandel in der Kunst- und Kulturszene zu begleiten sähen er und der Gemeinderat durchaus als Aufgabe an. Saak: „Für Sommerhausen ist die Kultur Identifikationsmerkmal.“

Sommerhausen – das Tor zu Kunst, Wein und Kultur – heißt nicht zuletzt der Slogan der Marktgemeinde. Bühnen, Galerien, Kunsthandwerk, Antiquitäten, Konzerte und Künstler – von allem gab es Jahrzehnte reichlich und offensichtlich. Neben der speziellen Problematik des Vogelhauses ist es vor allem der Generationswechsel, der schon eine Weile für Verluste sorgt – auch bei den Galerien.

Auch der Musikertreff braucht eine neue Bleibe

Potential sei aber gleichsam vorhanden. Im Vogelhaus war so auch ein informeller Musikertreff entstanden, der nun eine neue Bleibe sucht. Elke Fasel hatte als Sprecherin des Treffs beim Markt angefragt, ob der Keller des Miltenberger-Hauses neben dem Rathaus nicht genutzt werden könnte. Man habe ihn inzwischen gemeinsam angeschaut, so Saak. Die Heizungsfrage müsse noch geklärt werden, sagt der Bürgermeister, für den die Überlassung als Kulturfördermaßnahme Sinn macht.

Pop-up-Bühne Vogelhaus: Jochen Volpert mit Band und Carola Thieme spielen am 3. Juli wieder in Sommerhausen.
Foto: Antje Roscoe | Pop-up-Bühne Vogelhaus: Jochen Volpert mit Band und Carola Thieme spielen am 3. Juli wieder in Sommerhausen.

Er ist überzeugt, dass durch den Musikertreff auch wieder Kultur von innen heraus entsteht. Dass das Potential im Ort vorhanden ist, bestätigt auch Linke, die die Netzwerkarbeit für die Musikszene begonnen hatte. Es wäre schade, wenn das verpufft, was sich von Jung bis Alt und aus den verschiedensten Genres sowie an Helfern gefunden hat, sagt sie. Aber die Organisation sei Arbeit, braucht Konzept und jemanden, der sich kümmert.

Mit dem Stadtschreiber habe man bereits diesen Ansatz einer koordinierenden Person verfolgt, erklärt der Bürgermeister. Doch auch hier hatte Corona alles ausgebremst. Die „Literaturblüten“, die 2020 auf die 1. Sommerhäuser Literaturtage hätten folgen sollen, fielen aus. Es bestehe aber die Hoffnung, dass wenigstens der sanierte Flurersturm als Domizil des Stadtschreibers im Juli bezogen werden und Markus Grimm dann vor Ort arbeiten könne.

Wandel, Generationswechsel und Leerstand - die einstige Galerie Füllhorn markiert augenfällig einen der Verluste.
Foto: Antje Roscoe | Wandel, Generationswechsel und Leerstand - die einstige Galerie Füllhorn markiert augenfällig einen der Verluste.

Wilfried Saak: "Das Magische an Sommerhausen ist, dass immer wieder so Phänomene auftauchen wie Relin, Repiskus und viele andere." Aufs Warten allein wolle man sich allerdings nicht verlegen: "Wir müssen dranbleiben und bei den Rahmenbedingungen unterstützten."

Marktgemeinde leistet auch indirekte Kulturförderung

Die Marktgemeinde fördere beispielsweise indirekt, indem sie dem Torturmtheater den Turm als Spielstätte überlässt. Auch die Gastronomie verstärkt auf der Straße zuzulassen – in den Coronajahren ohne Gebühr – oder den Hof des Miltenberger-Hauses für das Gasthaus gegenüber freizugeben, seien indirekt Kulturfördermaßnahmen.

Die aktuelle Konzertreihe im Vogelhaus wird zudem, wie im Marktgemeinderat beschlossen, mit 2000 Euro unterstützt. Die Öffentlichkeitsarbeit kann damit finanziert werden und eine Spende an die Musiker sieht Linke damit auch: "Die haben sonst nur das Hutgeld." Ihr Konzept und ihre Motivation funktionierten um der Kunst willen.

Konzerttermine

Die Konzertreihe geht am 12. Juni, 15 Uhr und 17.30 Uhr, mit André Carswell und Michel Hauck (Soul, Rock, Funk) weiter, am 18. Juni, 17 Uhr, spielt das Saoirse Mhór Trio (Folk). Simply Acoutic, Klaus Neubert und Christina Jung, Jochen Volpert, Andreas Kümmert Duo, Easy Chair, Michael Fahrmeier, Michael Diehl und 2Injoy sind angekündigt.
Das ganze Programm ist unter https://vogelhaus-sommerhausen.de zu finden.
Quelle: co
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Sommerhausen
Antje Roscoe
Andreas Kümmert
Biergärten
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Gaststätten und Restaurants
Italienische Restaurants
Marktgemeinden
Markus Grimm
Musikszene
Pachtverträge
Soul
Torturmtheater
Verpachtung
Wein
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top