Würzburg

MP+Promi auf der Steinburg: Warum Rumäniens Präsident zu Besuch in Würzburg war

Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis machte am Wochenende Station in Würzburg. Was der Anlass dazu war und warum der Präsident eine enge Beziehung zu Würzburg hat.
Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis mit Ehefrau Carmen (rechts) und Hotelmanagerin Sabrina Czernoch bei seinem Aufenthalt im Würzburger Hotel Steinburg.
Foto: Schlosshotel Steinburg | Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis mit Ehefrau Carmen (rechts) und Hotelmanagerin Sabrina Czernoch bei seinem Aufenthalt im Würzburger Hotel Steinburg.

Dass Staatsoberhäupter Station in Würzburg machen, kommt nicht alle Tage vor – ab und zu aber eben doch: Am vergangenen Wochenende checkte Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis im Würzburger Schlosshotel Steinburg ein. Gemeinsam mit seiner Frau Carmen übernachtete Iohannis von Samstag auf Sonntag im Hotelanbau "Refugium", wie eine Sprecherin des Hotels gegenüber der Redaktion bestätigte.Iohannis hatte sich in Deutschland aufgehalten, um in Aachen den Internationalen Karlspreis entgegenzunehmen.

Weiterlesen mit MP+