Untereisenheim

Rathaussturm mit neuem Kinderprinzenpaar

Der Untereisenheimer Carneval-Club stürmte das Rathaus der Gemeinde. Das amtierende Prinzenpaar schleppte Bürgermeister Andreas Hoßmann in den Saal. Im Bild von links: Marcel Huber, Bürgermeister Andreas Hoßmann, Prinz Simon I., Prinz Arjen I., Prinzessin Emmi I. und Prinzessin Karina I. grüßen das Publikum mit lautem „Helau“.
Foto: Alina Steinbring | Der Untereisenheimer Carneval-Club stürmte das Rathaus der Gemeinde. Das amtierende Prinzenpaar schleppte Bürgermeister Andreas Hoßmann in den Saal.

Am Samstag, 16. November, um 19.33 Uhr war es soweit: der Untereisenheimer Carneval-Club stürmte das Rathaus der Gemeinde. Das amtierende Prinzenpaar Simon I. (Simon Ender) und Karina I. (Karina Blaß) schleppte Bürgermeister Andreas Hoßmann an einer Schleppleine in den Saal und nahmen ihm symbolisch den Rathausschlüssel ab.

Als neue Regenten im Rathaus lästerte das Prinzenpaar über die offenen Themen in der Gemeinde Markt Eisenheim und unvollendeten Projekten wie das überfüllte Mainkinderhaus, der noch immer nicht realisierte Dorfladen oder die sanierungsbedürftigen Feuerwehrhäuser. Als Lösung der Probleme präsentierten sie ihren Vorschlag eines neuen Gemeindeteils „Mitteleisenheims“.

Für jeden Schabernack zu haben

Doch lobte das Prinzenpaar auch die Leistungen von Bürgermeister Andreas Hoßmann. In seinen 24 Jahren Amtszeit als Gemeindeoberhaupt unterstütze er den Verein stets und „war für jeden Schabernack zu haben“, so Simon I.. Der Verein bedankte sich beim Bürgermeister. Andreas Hoßmann wird sich nach drei Amtsperioden nicht mehr zur Wahl stellen.

Neues Kinderprinzenpaar

Ein Höhepunkt des Abends war die anschließende Krönung des neuen Kinderprinzenpaares. Simon Ender und Karina Blaß krönten nach zwei Jahren ohne Kinderprinzenpaar an diesem Abend den Nachwuchs Arjen I.(Arjen Schraud, 7) und Emmi I. (Emmi Lenz, 6). Mit selbstbewusster lauter Stimme stellten die beiden sich in Ihrer Antrittsrede vor. Dass die beiden auf der Bühne richtig sind, ließen sie den gut besuchten Saal laut wissen, schließlich „liegt den Lenzen der Fasching bekanntlich im Blut“ und „der kle Schraud ist auch nicht zu toppen.“

Begleitet wurde der Abend von Marcel Huber als Moderator, der das Publikum mit interessanten Fakten aus 55 Jahren UCC begeisterte. Zum Faschingsjubiläum berichtete er aus den Jahrbüchern und den den Geschehnissen der Jahrzehnte.

Vorgeschmack auf das Programm 2020

Das Programm rundeten vier Tänze der verschiedenen Garden ab und gaben einen Vorgeschmack auf das Programm 2020. Ein Solo-Tanz von Sophia Heinisch und eine Tanzeinlage der Most Brothers (verkörpert durch Daniel Knies und Fabian Wolter) begeisterten die Zuschauer und stimmten diese auf die kommenden Sitzungen des Vereins ein.

Die Faschingssitzungen des UCC finden am 1., 7. und 8. Februar statt. Der Kartenvorverkauf startet am 12. Dezember um 18.30 Uhr. Abgerundet wird Untereisenheimer fünfte Jahreszeit durch den traditionellen Faschingsumzug am Faschingssonntag.

Von: Karina Blaß für den Carneval-Club Untereisenheim

Die Prinzenpaare des UCC: Simon Ender, Karina Blaß (hinten von links), Emmi Lenz, Arjen Schraud (vorne von links).
Foto: Alina Steinbring | Die Prinzenpaare des UCC: Simon Ender, Karina Blaß (hinten von links), Emmi Lenz, Arjen Schraud (vorne von links).
Das Kinderprinzenpaar Emmi I. und Arjen I. werden von der Nachwuchsgarde in den Saal begleitet.
Foto: Alina Steinbring | Das Kinderprinzenpaar Emmi I. und Arjen I. werden von der Nachwuchsgarde in den Saal begleitet.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Untereisenheim
Pressemitteilung
Andreas Hoßmann
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Karneval
Karnevalsumzüge
Traditionen
Untereisenheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!