Würzburg

MP+Reaktionen zur Planung der neuen Straba in Würzburg

Nach langer Pause kommt die Planung der Linie 6 ans Hubland jetzt voran. Warum das Industrie und Handel freut und wie Klimabürgermeister Martin Heilig Tempo machen will.
Die Linie 6 soll durch die Theaterstraße führen.
Foto: Animation WVV | Die Linie 6 soll durch die Theaterstraße führen.

Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt (IHK) und die Handwerkskammer für Unterfranken (HWK) freuen sich über den Abschluss der Planfeststellung für die geplante Straßenbahnlinie zum neuen Stadtteil Hubland. IHK-Präsident Klaus D. Mapara bezeichnet das Projekt in einer Pressemitteilung als "zentralen Bestandteil einer positiven Entwicklung in den östlichen Stadtquartieren".Ein Straba-Neubau durch das Frauenland werde sich positiv auf die gesamte Stadt auswirken, so Mapara: "Ein attraktives ÖPNV-Angebot ist auch ein Entscheidungskriterium im Wettbewerb um Fachkräfte für unsere Unternehmen." ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!