Schnelles Netz für schnelle Surfer

Seit Donnerstagvormittag ist es offiziell: Würzburg gehört ab sofort zu den vier Städten in Bayern, in den die Telekom das superschnelle Netz VDSL mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde anbietet. Stadtrat Hans Werner Loew drückte als Vertreter der Stadt im Telekom-Shop in der Theaterstraße symbolisch den in diesem Fall nicht roten, sondern magentafarbenen Knopf.
Alexander Vogler (links) von der Telekom und Hans Werner Loew als Vertreter der Stadt drückten den „roten Knopf“.
Foto: FOTO Obermeier | Alexander Vogler (links) von der Telekom und Hans Werner Loew als Vertreter der Stadt drückten den „roten Knopf“.

  „VDSL – VerDammt Schnelle Leitung“, definierte Cordelia Hiller, die für Bayern zuständige Pressesprecherin der Telekom aus München, spaßeshalber die Abkürzung. Diese bedeutet eigentlich „Very High Speed Digital Subscriber Line“, was schon Altkanzler Helmut Kohl als „Datenautobahn“ deutete. Damit sind laut Alexander Vogler in 60 Prozent aller Haushalte im Stadtgebiet Würzburg Datenübertragungsraten bis zu 50 Megabit pro Sekunde möglich. Im gesamten Ortsnetz mit der Vorwahl „0931“ könnten mittlerweile über 80 Prozent der Haushalte Internetanbindungen mit bis zu 16 MBit/s bekommen. Vogler ...