Würzburg

MP+Silvester: Wo in Unterfranken Feuerwerk erlaubt ist - und wo nicht

Auf öffentlichen Plätzen ist das "Böllern" in diesem Jahr verboten. So weit, so klar. Im eigenen Garten ist es aber prinzipiell erlaubt – es sei denn die Kommunen haben etwas dagegen.
Wunderkerzen sind an Silvester erlaubt. Bei Feuerwerk sieht es anders aus.
Foto: Sebastian Kahnert, dpa | Wunderkerzen sind an Silvester erlaubt. Bei Feuerwerk sieht es anders aus.

Es dürfte ein ruhiger Jahreswechsel werden. Um Menschenansammlungen zu verhindern, hat die Staatsregierung das traditionelle "Böllern" in der Silvesternacht im öffentlichen Raum verboten. Auch der Verkauf von Feuerwerkskörpern wurde untersagt. In den Kommentarspalten auf mainpost.de und in sozialen Netzwerken haben einige Leser angekündigt, das neue Jahr dennoch mit Raketen begrüßen zu wollen. Dabei wollten sie auf alte, möglicherweise aus vergangenen Jahren übrig gebliebene Feuerwerkskörper zurückgreifen. Davor warnt allerdings die Berufsfeuerwehr Würzburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!