Würzburg

Als auch in Würzburg das Ende der Monarchie gefordert wird

Anfang November 1918 wird der Huttensche Garten Schauplatz einer revolutionären Rede. Die Wirkung verpufft allerdings - zunächst.
Fritz Endres, Mitglied der SPD, forderte in Würzburg die Abschaffung der Monarchie.
Foto: Wikicommons | Fritz Endres, Mitglied der SPD, forderte in Würzburg die Abschaffung der Monarchie.

2. November 1918. Noch immer tobt der Weltkrieg, obwohl seit der gescheiterten Frühjahrsoffensive doch eigentlich klar ist, dass das Deutsche Reich keine Chance mehr hat zu gewinnen. In Bayern findet, ähnlich wie wenige Tage zuvor am 26. Oktober im Kaiserreich insgesamt, eine Verfassungsreform statt: Die Verfassung des Königreichs Bayern, die 100 Jahre zuvor in Kraft getreten war, wird im Hinblick auf die Einführung einer parlamentarischen Monarchie geändert.SPD-Politiker fordert Abschaffung der MonarchieDie bisherigen Führungseliten des Reiches haben bei diesen Reformen allerdings einen Hintergedanken: „Die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung