Prosselsheim

TSV Prosselsheim erhält eine Nachzahlung

Nachdenkliche Gesichter gab es zum Schreiben des TSV Prosselsheim, denn in ihm wies der Sportverein darauf hin, dass seit 2016 ein mit Gemeinderats-Beschluss vom März 2012 der  zugesagte jährliche Betrag von 1000 Euro nicht überwiesen wurde. Dieser Sachverhalt ist weder bei der Gemeinde noch beim Verein aufgefallen. Erst jetzt, nachdem Richard Öchsner die Geschäfte im Verein übernommen hat, wurde dies bemerkt.

Der Gemeinderat hat auf Vorschlag von Christian Bach mit Unterstützung von der Bürgermeisterin Birgit Böger eine sofortige Auszahlung von 5000 Euro vorgeschlagen. Da der Verein mit all seinen sportlichen Abteilungen sehr für das Allgemeinwohl beiträgt, war sich der Gemeinderat schnell einig, dass der Betrag ausgezahlt wird.    

Rückblendend ist zu erklären, dass bis einschließlich 2015 die Gemeinde eine jährliche Vertriebsunterstützung von der N-ERGIE für verschiedene Werbemaßnahmen erhielt. Darin enthalten war auch der Anteil über 1000 Euro für Bandenwerbung am Sportgelände des TSV. Auf Antrag des TSV fasste der Gemeinderat im Jahr 2012 den Beschluss, diese Einnahmen an den TSV weiterzugeben. Die Auszahlung ist in den Jahren 2013, 2014 und 2015 erfolgt. Mit Wegfall der Einnahmen aus der Vertriebsunterstützung ab 2016 wurde der jährliche Zuschuss an den TSV um 1000 Euro reduziert.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Prosselsheim
Rainer Weis
Auszahlungen
Nachzahlungen
Stadträte und Gemeinderäte
TSV Prosselsheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!