Würzburg

Weidenkätzchen in der Natur lassen

Die Salweide ist wegen ihrer frühen Blüte bei Honigbienen und einigen Vogelarten beliebt. Deshalb soll sie auch in der Natur bleiben und nicht zum Osterstrauß werden.
Foto: Johannes Selmansberger | Die Salweide ist wegen ihrer frühen Blüte bei Honigbienen und einigen Vogelarten beliebt. Deshalb soll sie auch in der Natur bleiben und nicht zum Osterstrauß werden.

Ein Frühlingsspaziergang bietet gerade in Zeiten von Corona-Beschränkungen dringend nötige Abwechslung und Erholung. Der Palmsonntag und Ostern stehen vor der Tür und es ist verlockend, sich dabei einen Strauß Palmkätzchen oder Wildblumen zu pflücken. Erlaubt ist eh nur das Abschneiden weniger Zweige. Doch der BUND Naturschutz in Bayern (BN) bittet in einer Pressemitteilung generell um Rücksicht auf die Natur: „Wildbienen und Schmetterlinge brauchen gerade jetzt jede Nahrungsquelle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!