Würzburg

WüLivery Paketdienst startet am Freitag

Die Radboten liefern die bestellte Ware nach Hause.
Foto: Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß" e.V. | Die Radboten liefern die bestellte Ware nach Hause.

Pünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäfts haben Kunden im Stadtgebiet Würzburg die Möglichkeit, die im stationären Handel erworbenen Waren kostengünstig und taggleich nach Hause liefern zu lassen, teilt das Stadtmarketing in einer Pressemitteilung mit. Das Gemeinschaftsprojekt von Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß", Stadt Würzburg, Handelsverband und dem Logistikpartner Radboten leiste nicht nur einen Beitrag zur Mobilitätswende in Würzburg, sondern punkte dreifach. Denn WüLivery ist günstiger als die Paketpost, schneller als die Online-Riesen und der Transport erfolgt zudem auch noch zu 100% emissionsfrei, heißt es weiter.

Der Würzburger Stadtrat beschloss in seiner letzten Sitzung, dass Projekt finanziell zu unterstützen. Deshalb sind zum Auftaktwochenende am Freitag, dem 27. November und am Samstag, dem 28. November alle Lieferungen im Stadtgebiet Würzburg kostenlos, so die Mitteilung. Bis zum 24. Dezember kosten die Lieferungen danach zwei Euro. Zum Start des Projekts am Freitag haben sich bisher rund 40 Unternehmen angemeldet, weitere kommen ständig hinzu, so das Stadtmarketing in der Mitteilung. Die Spanne reiche dabei quer durch alle Sortimente und Unternehmensgrößen: von Blumen und Büchern über Elektronik und Textil bis zu Tee und Wein ist alles dabei, vom inhabergeführten Einzelunternehmer bis zu großen Filialisten.

Das Prinzip hinter WüLivery ist ganz einfach, heißt es in der Mitteilung. Kunden suchen sich im Geschäft die Waren aus und hinterlassen diese beim Bezahlen an der Kasse zusammen mit ihren Adress- und Kontaktdaten. Ohne Tüten können die Kunden den weiteren Stadtbummel genießen, während die Einkäufe bequem nach Hause oder an die Hotelrezeption geschickt werden.

Wolfgang Weier von 'Würzburg macht Spaß',  Karolin Zientarsky von Radboten und André Hahn von der Stadt Würzburg haben den Paketdienst 'WÜLivery' initiiert.
Foto: Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß" e.V. | Wolfgang Weier von "Würzburg macht Spaß",  Karolin Zientarsky von Radboten und André Hahn von der Stadt Würzburg haben den Paketdienst "WÜLivery" initiiert.

Besonders für Kunden, die mit dem Fahrrad oder dem ÖPVN in die Stadt kommen, sei das eine attraktive Möglichkeit. Auch könne die Ware online, beispielsweise auf der Website des Unternehmens, bei Facebook oder Instagram  ausgesucht werden und nach Hause geliefert werden. Ein Online-Shop des Händlers ist nicht nötig, heißt es weiter.

Diese  Unternehmen sind Partner von WüLivery:

123Gold Würzburg, 5finefashion, Beautyspace Stövesandt, Blowout, Blumen Beller, Charisma, comacs, Druckertankstelle Würzburg, Foto-Weber, FotoFunDigital, Go.Insane, Hugendubel, Kaffee Manufaktur, Klapperstorch, Latzel Schneidwaren (Schuchbauer), LENART clothing, Lush Würzburg, Maingold, MainVino, Marktcafe Brandstetter, Martinelli CaffeWelt, Media Markt, Momo Mode, Naturkaufhaus Body & Nature, OBSTEcke, Oostdam – Der Holländer, Optik Horn, Pandora Schmuck, Pavillon – Frischeallee Fruchthandel, Rot Weiss Rosé , Satinee Strumpfmode, Schlier und Schlier Hemdenfachgeschäft, TeeGschwendner, Teresita Seib Fotogalerie, vom Fass Würzburg, Weingut am Stein, Zeitzeichen.
Quelle: Stadtmarketing Würzburg
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Facebook
Handelsverbände
Händler
Instagram
Internet
Internetshops
Kunden
Lieferungen
Media Markt
Stadt Würzburg
Stadtmarketing Würzburg macht Spaß
Unternehmen
Websites
Wein
Würzburg macht Spaß
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!