Würzburg

MP+Würzburg: Warum die Festung grün leuchtet

In Würzburg leuchtet am 30. November die Festung Marienberg wieder in grünem Licht. Damit möchte die Stadt auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen.
Die Festung Marienberg leuchtet grün.
Foto: Sophia Scheder | Die Festung Marienberg leuchtet grün.

Am 30. November beteiligt sich die Stadt Würzburg laut einer Pressemitteilung der Stadt am weltweiten Aktionstag "Städte für das Leben – Städte gege die Todesstrafe". Dafür wird die Festung Marienberg mit grünem Licht beleuchtet. Mit der Aktion will die Stadt die Forderung der Initiatoren von der Organisation Sant'Egidio nach einer universellen Abschaffung der Todesstrafe unterstützen, heißt es in der Mitteilung. 142 Länder haben die Todesstrafe abgeschafftDie Kampagne wurde 2002 ins Leben gerufen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!