Würzburg

Würzburger Pflegeschule verabschiedet Examenskurs

15 strahlende Absolventen der Berufsfachschule für Pflege Würzburg mit Maske. (links hinten Schulleiter Stefan Kolbert)
Foto: BFS für Pflege Würzburg | 15 strahlende Absolventen der Berufsfachschule für Pflege Würzburg mit Maske. (links hinten Schulleiter Stefan Kolbert)

19 Auszubildende der Würzburger Berufsfachschule für Pflege der Schwesternschaft München vom BRK e.V. nahmen mit Maske ihre Diplomurkunden in Empfang. Nach drei Jahren und drei Prüfungen starten sie in das Berufsleben. Absolventin Luisa Schmieg freut sich zudem über den Staatspreis, den sie für hervorragende Ausbildungsergebnisse erhielt.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedete Schulleiter Stefan Kolbert und sein Team 19 Kursteilnehmer, darunter 4 männliche Auszubildende. Er lobte bei der kleinen Abschiedsfeier besonders die sympathische, einander zugewandte Art der Klassengemeinschaft und den disziplinierten, hygienisch einwandfreien Umgang mit der Corona-Pandemie. Die Azubis meisterten nicht nur in der Klinik, während ihrer praktischen Einsätze, umsichtig die Herausforderung. Auch der theoretische Unterricht und die heiße Phase der Examensvorbereitung mussten überwiegend online stattfinden. Erfreulich ist unter diesen erschwerten Bedingungen besonders, dass Luisa Schmieg der Bayerische Staatspreis für hervorragende Ausbildungsergebnisse verliehen wurde. Ihre Urkunde nahm sie stolz in Anwesenheit von Dr. Rainer Schuà, Medizinaldirektor der Regierung von Unterfranken, und dem Ärztlichen Leiter der Schule, Prof. Dr. Peter Sefrin, entgegen. Die 22- Jährige freut sich nach einer kleinen Verschnaufpause auf ihren Berufsstart in der Pflege.

Solides Fundament für berufliche Zukunft

"Wir entlassen Sie mit einem soliden Fundament in die berufliche Zukunft", so Kolbert in seiner Abschlussrede. "Lernen ist jedoch eine lebenslange Aufgabe. In der Zusammenarbeit mit Menschen gilt es, seine Kompetenzen stets zu prüfen und zu aktualisieren." Der Schulleiter ist sicher, dass die frischgebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger diese Aufgabe zum Wohle der Patienten sehr ernst nehmen werden. "Auf der Basis des obersten Rotkreuz-Grundsatzes, der Menschlichkeit, werden sie sich fortan eigenverantwortlich und professionell im Spannungsfeld zwischen Ökonomisierungsbestrebungen, wachsenden fachlichen Anforderungen und dem Patientenwohl bewegen." Kolbert, selbst seit über 35 Jahren im Pflegeberuf, ist noch immer von der sinnerfüllten Profession begeistert und davon überzeugt, dass sich mit dem qualifizierten Abschluss viele Chancen und Wege eröffnen.

Diese Chancen erweitern sich mit der neuen, generalistischen Berufsausbildung zusätzlich. Die ebenfalls dreijährige Ausbildung mit dem Abschluss Pflegefachfrau/-fachmann führt die Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Berufsbild zusammen. EUweit anerkannt eröffnet sie damit den Absolventen Einsatzmöglichkeiten in allen Bereichender Pflege. In Würzburg wird die generalistische Ausbildung ab April 2021 angeboten. 

Allgemeines zur Krankenpflegeschule Würzburg der Schwesternschaft München vom BRK e.V

Die Berufsfachschule für Krankenpflege Würzburg ist eine Einrichtung der Schwesternschaft München vom BRK e.V., die insgesamt 50 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege bietet. Noch bis 2020 starten am 1. Oktober hier angehende Gesundheits- und Krankenpfleger/innen ihre dreijährige Ausbildung, die mit einer staatlichen Prüfung endet. Ab 1. April 2021 beginnt die generalistische Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-fachmann. Jeweils Anfang September startet parallel die Ausbildung zur/zum Pflegefachhelfer/in, einer einjährigen Ausbildung, die zur sach- und fachkundigen Grundpflege aller Altersgruppen befähigt.

Die Berufsfachschule entsendet ihre Schülerinnen und Schüler in Praxiseinsätze in zahlreiche Kliniken, wie beispielsweise die Uniklinik Würzburg sowie die Rotkreuzkliniken Würzburg, Wertheim und München. Das Angebot eines Praxiseinsatzes in Indien während der Ausbildung ist derzeit in der Vorbereitung. Zudem bieten sich den Auszubildenden durch die Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule HFH weitere Perspektiven: Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege, die die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen mitbringen, können parallel zur Ausbildung an der Berufsfachschule den Studiengang Health Care Studies beginnen.

Im diesjährigen Examenskurs der Berufsfachschule für Pflege Würzburg konnte Auszubildende Luisa Schmieg den Bayerischen Staatspreis entgegen nehmen.
Foto: BFS für Pflege Würzburg | Im diesjährigen Examenskurs der Berufsfachschule für Pflege Würzburg konnte Auszubildende Luisa Schmieg den Bayerischen Staatspreis entgegen nehmen.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Absolventinnen und Absolventen
Berufsfachschulen
Hamburger Fern-Hochschule
Krankenpflege
Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger
Pflegeschulen
Professoren
Regierung von Unterfranken
Schulrektoren
Schülerinnen und Schüler
Staatspreise
Universitätskliniken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!